Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

In einem feierlichen Gottesdienst wurde am 2. September 2018 in der Propsteikirche St. Peter und Paul in Potsdam der neue Propst Dr. Arnd Franke in sein Amt eingeführt. Der Erzbischof von Berlin, Dr. Heiner Koch, erläuterte dem neuen Würdenträger im Laufe des Gottesdienstes zunächst die Pflichten seines Amtes, ehe dieser das Glaubensbekenntnis ablegte, sein Amtsversprechen gab, auf die Bibel schwor, einen Kirchenschlüssel erhielt und den Altar in Besitz nahm, um das Hochgebet zu sprechen. Nach der Kommunion legte er sein Amtskleid an, bekam vom Erzbischof die Amtskette umgehängt und wurde von Vertretern des Pastoralen Raumes St. Peter und Paul (Kita, Pfarrgemeinderat), der Stadt (Rede des Bürgermeisters) und der christlichen Kirchen in Potsdam (eine Pfarrerin und zwei Pfarrer) feierlich begrüßt. Drei Details am Rande rundeten das Bild eines harmonischen Miteinanders ab: die freundlichen Abschiedsworte des Erzbischofs an den anwesenden Amtsvorgänger Klaus-Günter Müller, die Mitwirkung eines Laiendiakons und Schneiders liturgisches liturgischer Gewänder aus dem Studienort des neuen Propstes (Alt-Bochum im Ruhrbistum Essen) sowie das anschließende gesellige Treffen der Gemeinde mit ihren Geistlichen und einer Reihe von Ordensleuten vor dem Kirchentor. Die Bilder zeigen einige Ausschnitte aus dem Gottesdienst. Es konzelebrierten neben dem Erzbischof, dem Zeremoniar, dem Personalreferenten im Ordinariat und dem Amtsvorgänger des neuen Propstes die beiden Potsdamer Mitbrüder im Amt, Christoph Jan Karlson und (Name wird noch ergänzt), der in Maria Meeresstern ansässige Pfarrer i.R. Richard Rupprecht sowie zwei Pfarrer aus Boston und Stralsund, Namen werden noch ergänzt. Bei ihnen war Arnd Franke als Kaplan tätig.

...